M II: Reserve zeigt sich in der Abwehr verbessert

Männer II, Bezirksliga am 03.11.2018
DJK Waldbüttelbrunn II– TV Marktsteft II 28:16 (17:7)

Am Samstagnachmittag empfing die Zweite die Reserve aus Marktsteft. Nach der bitteren Heimniederlage am letzten Wochenende wollte man die zwei Punkte auf jeden Fall in der eigenen Halle behalten, um den Anschluss an die vorderen Plätze in der Tabelle nicht schon zu Saisonbeginn zu verlieren. Dies gelang auch durch einen deutlichen, wenn auch nicht in allen Belangen überzeugenden 28:16 Sieg.
Die Sumpfler setzten sich schnell auf 5:1 ab (10), bauten diesen Vorsprung kontinuierlich aus und gingen mit einem komfortablen Vorsprung von zehn Toren in die Halbzeit. Grund hierfür waren im Angriffsspiel eher einfallslos und behäbig agierende Gäste, welche im Stellungsspiel kaum eine Lücke in der gut geordneten DJK Defensive fanden. Notwürfe die die Abwehr doch passieren sollten, waren meistens ein gefundenes Fressen für den stark parierenden Mark Schöler im Heimkasten. Auch die Anwesenheit von Markus Kirchner, Leihgabe der Ersten, auf dem Spielfeld verhalf der Abwehr zu ungewohnter Stabilität. In der Offensive überzeugte vor Allem das schnelle Umschalten. Häufig wurden die im Rückzugsverhalten zu langsam agierenden Gäste überlaufen und so einfache Tore herausgespielt. Somit stand nach 60 Minuten ein auch in der Höhe verdienter 28:16 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Mark Schöler, Jonas Kortmann – Rico Fritsche (2), Maximilian Hupp (3), Simon Rieger (2), Kilian Halbig, Christoph Schmidt, Jonathan Hansen (11/2), Daniel Gutbrod (2), Maximilian Berthold, Timo Schiehlen (2), Malte Tobaben (1), Markus Kirchner (5), Jonas Grötzinger

Zeitstrafen: DJK 0, TVM 1
Siebenmeter: DJK 2/3, TVM 0

Bericht: Jonas Kortmann