M II: Deutlicher Sieg gegen die SG Randersacker

Männer II, Bezirksliga am 02.12.2018
SG Randersacker– DJK Waldbüttelbrunn II 19:36 (9:12)

Am vergangenen Sonntagnachmittag war die Zweite bei der SG Randersacker zu Gast. Nach einem schwachen Beginn konnte man diese Partie letztendlich deutlich mit 19:36 für sich entscheiden.
Die Waldbüttelbrunner fanden sehr schwer in die Partie und ließen sich vom langsamen Tempo der Gastgeber (schon der erste Angriff dauerte knapp zwei Minuten) anstecken und machten sich somit das eigene Leben unnötig schwer. Nach gut 24 Minuten hatte Coach Dominik Lohn genug gesehen und nahm beim Stand von 9:8 für die Gastgeber eine Auszeit. Im Anschluss daran fingen sich die Sumpfler und kassierten von da an bis zur Halbzeit kein Gegentor. So ging es mit einem 9:12 in die Pause.
Im zweiten Durchgang knüpften die Waldbüttelbrunner an ihre verbesserte Leistung an und konnten sich schnell nach der 40. Minute mit 11:21 absetzen. Endlich wurden die Angriffe konsequent zu Ende gespielt und auch die Abwehr- und Torhüterleistung wurde immer besser. Am Ende zeigte die Anzeigetafel mit 19:36 einen deutlichen Sieg für die DJK, wenn gleich man diese Partie von Anfang an hätte kontrollieren müssen. Eine solch schwache Anfangsphase darf sich die Zweite beim kommenden Auswärtsspiel in Ochsenfurt (am 15.12. um 18 Uhr) nicht erlauben, wenn man den fünften Sieg in Serie einfahren will.

Es spielten: Mark Schöler, Jonas Kortmann – Rico Fritsche (9/2), Maximilian Hupp (2), Julian Spanheimer (1), Jan Steinacher (1), Kilian Halbig (1), Lars Becker (4), Jonathan Hansen (4), Maximilian Berthold(1), Timo Schiehlen (3), Malte Tobaben (3), Samuel Spanheimer (7)

Zeitstrafen: DJK 3, SGR 6
Siebenmeter: DJK 2/5, SGR 1/3

Bericht: Mark Schöler