M I: Wabü nach Sieg gegen HSC zum dritten Mal Vizemeister

Der Waldbüttelbrunner Sieg über Meister Bad Neustadt war auch mit sein Verdienst: Torwart Max Feuerbacher. Foto: Heiko Becker

DJK Waldbüttelbrunn – HSC Bad Neustadt 28:25 (12:11)

Waldbüttelbrunns Handballer haben dem souveränen Titelträger HSC Bad Neustadt am letzten Spieltag die erste Saisonniederlage beigebracht und sich damit zum dritten Mal die Bayernliga-Vizemeisterschaft gesichert. Zu Aufstiegsspielen sind allerdings nur die Rotmilane aus der Rhön berechtigt. „Wir haben uns die komplette Partie über an den Matchplan gehalten und standen hinten sehr stabil. Das war unsere beste Saisonleistung“, zeigte sich DJK-Trainer Dusan Suchy mit dem Abschluss sehr zufrieden. Er hatte ohne Spielmacher Andreas Paul und den scheidenden Kreisläufer Bastian Demel auskommen müssen, die auf der Hochzeit des Ex-DJK-Torhüters Thomas Paul waren. Trotzdem hatte die DJK-Defensive in der Anfangsviertelstunde nur vier Gegentreffer zugelassen, was auch ein Verdienst des starken Schlussmanns Max Feuerbacher gewesen war. Danach konnte die Sieben von Chrischa Hannawald allerdings aufholen – und nach dem Seitenwechsel sogar mit zwei Treffern in Führung gehen. „Davon haben wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen“, sagte Suchy. Vor allem die beiden halben DJK-Rückraumspieler Julian Stumpf und Lukas Tendera präsentierten sich brandgefährlich. So bereiteten die Sumpfler und die lautstarken Fans ihren scheidenden Urgesteinen Daniel Boldt und Manuel Feitz einen schönen Abschied, der noch in einem Grillfest ausklang.

Waldbüttelbrunn: Feuerbacher – Dutz, Stumpf 5, Beißner, Wolf 3, Feitz 4/4, Tendera 5, Glöggler 3, Issing 3, Kwiatkowski 4, Kirchner, Renz 1, Meyer.
Spielfilm: 4:2 (6.), 7:3 (13.), 8:7 (21.), 10:10 (26.), 12:11 (Halbzeit), 13:13 (33.), 15:17 (43.), 19:18 (48.), 22:21 (51.), 26:23 (59.), 28:25 (Endstand).

So berichtet die Mainpost. Mehr unter: https://www.mainpost.de/sport/wuerzburg/Handballspieler-Waldbuettelbrunn-zum-dritten-Mal-Vizemeister;art786,10232940

Gemeinsam mit den grandiosen Fans wurde nach Abpfiff gefeiert!